Sie befinden sich hier:
REVG REVG Aktuell Neue Meldungen > Aktuelles - Komplettansicht

REVG aktuell

Bewerbungen um Verkehrsleistungen im Rhein-Erft-Kreis haben begonnen

 

Die REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH erbringt ab 01.01.2019 gemäß Beschluss des Kreistags vom 15.03.2018 den überwiegenden Teil der Verkehrsleistungen im Rhein-Erft-Kreis selbst. Die verbleibenden 49 Prozent wurden am 21. März 2018 in vier Losen öffentlich ausgeschrieben.

 

Seit dem 21. März 2018 können sich Busunternehmen, die im Rhein-Erft-Kreis für die REVG Fahrleistungen erbringen wollen, bei der REVG bewerben. Es geht um jährlich rund 3,5 Millionen Nutzkilometer, die ab 01.01.2019 zu erbringen sind.

 

Die Fahrleistungen sind in vier Lose aufgeteilt: Los 1 beinhaltet vor allem die Buslinien in Kerpen und Frechen, Los 2 hauptsächlich die Linien in Hürth, Brühl und Wesseling, Los 3 überwiegend die Linien in Frechen und Pulheim und Los 4 vor allem die Linien in Elsdorf, Bergheim und Bedburg.

 

Die interessierten Verkehrsunternehmen können die Ausschreibungsunterlagen unter www.subreport-elvis.de herunterladen und sich bis zum 30. April 2018, 12 Uhr, bewerben. Hierbei geht es für die Unternehmen, die für ein oder mehrere Lose den Zuschlag erhalten, um einen 10-Jahres-Vertrag bis zum 31.12.2028.

 

Auch die Auftragsunternehmer haben die hohen Qualitätsanforderungen aus dem Öffentlichen Dienstleistungsauftrag des Rhein-Erft-Kreises zu erfüllen. Ein wichtiges Kriterium ist hierbei das Durchschnittsalter der gesamten Busflotte, das 8 Jahre nicht überschreiten darf. Walter Reinarz, Geschäftsführer der REVG, betont, dass die REVG bestrebt sei, „möglichst emissionsarme Fahrzeuge einzusetzen. Unsere Diesel-Neufahrzeuge haben mindestens Euro-6-Standard.“

 

Die Beschaffung der neuen REVG-Busflotte im Leasingverfahren wurde am 7. März 2018 ausgeschrieben. Für die 109 Neufahrzeuge (Los 1 und 2 über 45 Solofahrzeuge und Los 3 über 19 Gelenkzüge) gehen bereits Bewerbungen bei der REVG ein.

 

„Die Neufahrzeuge bieten beste Arbeitsbedingungen für unsere Busfahrer/-innen. Rund 100 Bewerbungen sind bereits bei der REVG eingegangen“, berichtet Martin Schmitz, Geschäftsführer der REVG. „Diese Anzahl reicht aber noch nicht, denn für den reibungslosen Busbetrieb sind bis zu 200 Busfahrerstellen zu besetzen.“ Ausführliche Informationen zu Busfahrerstellen stehen auf der Bewerberseite www.revg-jobmotor.de.

 

Zurück